Creatin – Was es kann und ob Du es brauchst

Creatin  Was es kann und ob Du es brauchst Bios Nutrition

Die meisten Menschen die mit dem Fitnesssport, Bodybuilding, CrossFit oder anderen Sportarten beginnen, sind oftmals von Beginn an mit einer breiten Palette an Nahrungsergänzungsmitteln ausgestattet. Hier entsteht bereits der erste Fehler, denn im Sport bilden eine kontinuierliches Training und eine ausgewogene Ernährung die Basis, die Dich langfristig zum Erfolg bringt.

Nahrungsergänzungsmittel sind grundsätzlich nur eine Ergänzung und Du solltest durch die Einnahme von diversen Supplementen keine Wunderwirkung erwarten. Leider gibt es immer noch zu viel Unwissenheit zu diesen Themen, was dazu führt, dass viele Fitnessenthusiasten deutlich zu viele Supplemente zu sich nehmen, die teilweise auch keine sonderliche effektive Wirkung auf deinen Körper haben. Dennoch gibt es einige Nahrungsergänzungsmittel, die deine Körper durchaus unterstützen. Dazu zählt unter anderem auch Creatin.

 

Creatin enthält der menschliche Körper von Natur aus

Creatin wurde überraschender Weise nicht vom Menschen erfunden, denn diese organische Säure enthält der menschliche Körper bereits von Natur aus. Creatin wird im Körper, besonders in der Lebern, in den Nieren und in der Bauchspeicheldrüse synthetisiert und in den Muskelzellen gespeichert.

In unserem Körper hat Creatin diverse wichtige Aufgaben. Unter anderem ist Creatin wichtig für die Kontraktilität, sprich für das Kontrahieren der Muskelzellen. Ebenso ist Creatin an den Funktionen von Hirn- und Nervenzellen beteiligt, so dass Du beim Training immer einen klaren Kopf bewahren kannst.

Darüber hinaus ist Creatin für die Wassereinlagerungen in deinen Muskelzellen verantwortlich. Durch das dort gebundene Wasser sehen deine Muskeln schnell optisch praller und größer aus.

Ein weit verbreitetes Gerücht besagt, dass Creatin für Wassereinlagerungen unter der Haut verantwortlich ist, welche zu gesundheitlichen Schäden führen können. Dem ist allerdings nicht so!

 

Schweren Belastungen besser standhalten mit Kreatin

Einige Sportler glauben, dass es sich bei Creatin um einen Wirkstoff handelt, der eine automatische Kraftsteigerung und ein automatisches Muskelwachstum zu Folge hat. Auch hier sei gesagt, dem ist nicht so! Kreatin dient Dir ausschließlich als Unterstützung für dein Training. Durch die Unterstützung der Muskelkontraktion ist dein Körper dazu fähig einem hohen Trainingsvolumen länger standzuhalten.

Durch ein regelmäßig höheres Trainingsvolumen, werden auch deine Muskeln wachsen. An dieser Stelle sei allerdings betont, dass es gilt, die Übungen durchaus mit der richtigen Technik auszuführen und sich durch die Einnahme von Creatin oder anderen Produkten nicht motiviert zu fühlen über seine Grenzen hinauszugehen. Das Verletzungsrisiko ist sehr hoch und wer will schon die nächsten Wochen verletzungsbedingt ausfallen.

 

Die richtige Menge Creatin für Dich

Ein circa 70 Kg schwerer Mann ist in der Lage circa 120 Gramm Creatin in seinem Körper zu speichern. Diese Menge ändert sich von Person zu Person und ist insbesondere auch abhängig von der Muskelmasse. Bei einem Nicht-Sportler werden die Creatin-Reserven im Körper nicht geleert und das übrige Creatin verbleibt in den Depots.

Unterziehst Du deinen Körper nun mehrfach eine hoher körperliche Belastung werden diese Depots geleert und zwar wird meist mehr Creatin benötigt, als Du deinem Körper durch die Nahrung zufügst. Auf natürliche Weise nimmt der Mensch Creatin über beispielsweise rotes Fleisch, Fisch oder Milchprodukte auf. Für eine optimale Versorgung bietet es sich an 5 Gramm täglichmit sehr viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Mancher Sportler macht zu Beginn der Einnahme eine sogenannte Kur. Hier werden für eine Woche circa 20-25 Gramm täglich eingenommen. Planst Du jedoch eine langfristige Einnahme von Kreatin macht diese Ladewoche für Dich keinen Sinn.

Einen falschen oder richtigen Einnahmezeitpunkt gibt es nicht! 

Du kannst es auch problemlos in deinen Proteinshake mischen. 

Empfehlung: Creatin Monohydrat

Die Fitnessindustrie bringt gefühlt täglich neue Produkte auf den Markt, so dass mittlerweile auch diverse verschiedene Formen von Kreatin erhältlich sind. Dazu zählen vor allem Kre-Alkalyn oder Kreatin-Ester. Den Sportlern wird wie immer eine sehr hohe Wirksamkeit mit tollen Ergebnissen versprochen um dafür anschließend hohe Preise zu verlangen.

Das einfache Creatin Monohydrat ist die günstigste und auch die am meisten erforschte Form von Creatin! Um qualitativ die höchste Reinheit zu erhalten haben wir uns für Creatin des Herstellers Creapure entschieden, welches nachweislich das einzige in Deutschland hergestellte Creatin ist! 

Hast Du Fragen? Dann zögere nicht uns unter info@bios-nutrition.dezu kontaktieren!

Wir freuen uns auf Dich!

Dein #TEAMBIOS