So sehen 500 kcal aus!

So sehen 500 kcal aus!

Jedem von euch ist wahrscheinlich bekannt, dass man abnimmt, wenn eine negative Energiebilanz vorliegt. Perfekt zum Abnehmen ist daher eine Kost mit einer geringen Energiedichte, denn diese macht satt und enthält dabei nur wenige Kalorien, gleichzeitig aber jede Menge Mikronährstoffe.

Die Energiedichte eines Lebensmittels ist definiert als der Energiegehalt pro Gramm (kcal/g) und hängt primär von seinem Wassergehalt ab. So hat beispielsweise eine Gurke eine niedrige Energiedichte, da hier der Wassergehalt hoch ist. Ein Donut hat aufgrund seines geringen Wassergehalts eine hohe Energiedichte. Lebensmittel mit einem hohen Wassergehalt haben somit auch ein hohes Volumen und halten uns somit länger satt.⁣

Doch wie funktioniert das überhaupt mit der Sättigung?

Das erste Sättigungsgefühl stellt sich dann ein, sobald sich durch das aufgenommene Essen die Magenwand dehnt. Daraufhin wird von den Mechanorezeptoren im Magen ein Signal an das Gehirn gesendet. Aber die Magendehnung ist nicht allein ausschlaggebend für die Sättigung. Auch Chemorezeptoren im Darm und in der Leber sind zusammen mit den Rezeptoren im Magen an der Sättigung beteiligt. Besteht die Mahlzeit aus Lebensmitteln mit einem großen Volumen, so wird man schnell satt, unabhängig davon wie viele Kalorien sich im Essen verstecken. ⁣

Lebensmittel mit einem großen Volumen sind beispielsweise Obst, Gemüse, Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte.⁣

Hast Du Fragen? Dann zögere nicht uns unter info@bios-nutrition.de zu kontaktieren!

Wir freuen uns auf Dich!

Dein #TEAMBIOS